Täglich grüßt das Murmeltier…

„Krieg bleibt immer gleich.“ Immer wieder dockt Muesli Mix von der selben Station mit einer Kestrell ab um den caldarischen Streitkräften bei der Verteidigung der eigenen Gebiete beizustehen. Immer wieder springt er durch die gleichen Systeme, schießt auf die selben Pappsoldaten welche die Gallente zur Verteidigung der unrechtmäßig annektierten Gebiete zurücklässt und immer wieder Platz das eigene Schiff. An dieser Stelle würde ich jetz gern epische Kämpfe schilder, aber dazu kam es eigentlich nie. Meistens geht irgendwas kaputt weil ich nicht aufpasse oder auf’s Klo muss oder einfach nicht nachgedacht habe. Das kann schon etwas deprimierend sein. Deshalb sollte etwas Abwechslung in den Rekrutenalltag. Der Urlaubsschein wurde also eingereicht und auch umgehend genehmigt. Ganz offensichtlich ist die caldarische Führung wenig begeistert von meiner abschussquote.

Die Urlaubsplanung ging schnell von der Hand. Ich entschied mich für einen Roadtrip durch die Asteroidenfelder der Region inclusive Piratenjagt, der Aktion wegen. In Jita’s Reisebüro buchte ich mir eine rund um sorglos Cormorant packte meine Sachen und düste los. Die ersten Asteroidengürtel waren schnell erreicht und die jungs der Guristas reichlich mit Blastermunition beschenkt. Sogar einige Clonesoldaten fand und zerlegte ich. Was ich bei dem ganzen Trubel allerdings überhaupt nicht auf dem Schirm hatte waren die Corona bedingten Kontaktbeschränkungen. Meine im kuschelkurs Modus fliegende Cormorant erregte nämlich die Aufmerksamkeit der intergalaktischen Seuchenschutzbehörde. Selbige erschien auch kurz darauf zerlegte mein Schiff und desinfiziert meine Kapsel. So endete meine erste Urlaubstur mit einer hübschen Explosion.

Jetzt also zu den wirklich informativen Sachen. Ratten im Belt ist schon recht lukrativ, also im Verhältnis zu den aufgebrachten Mitteln. Ein einfacher Zerstörer kostet nicht die Welt und ich hatte das Geld in ca. 45 minuten wieder drin. Allerdings musste ich feststellen das ein brawling Fit nicht das Wahre ist um die dickeren Piraten anzugehen. Der Anflug dauert zu lang, und man ist zu langsam um das Tracking der Clonesoldaten zu unterfliegen. Es wird auch unbequem wenn mehrere Zerstörer und Kreuzer auf einmal im Belt stehen. Schätze mal mit Railguns wirds deutlich bequemer. Als Einkommensquelle ist das für mich ne echt nette Abwechslung zum Plexe Fliegen. Wenn ihr da auch mal Bock drauf habt solltet ihr mindestens 150dps mitbringen, sonst gehn die dicken Jungs nicht kaputt. Mit nem Kreuzer wirds wahrscheinlich richtig bequem wenn ihr immer ein Auge auf den DScan habt. Da ich aber so große Pötte noch nicht fliegen kann geht’s als nächstes erstmal auf Tauchfahrt mit der Corax.

Bis dahin,

Fly Save

Ein Kommentar zu „Täglich grüßt das Murmeltier…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s